B.Sc. Nils Hofmann

Werdegang

Nach seinem Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin begann Nils Hofmann das Masterprogramm Human Factors an der Technischen Universität Berlin. Hier beschäftigt er sich mit Aspekten der Mensch-Technik-Interaktion, besonders im Bildungsbereich und bei Fragen informationeller Selbstbestimmung. Darüber hinaus interessiert er sich für menschzentrierte Gestaltung, empirische Forschungsmethoden und open science. In seiner Abschlussarbeit befasst er sich mit der Wahrnehmung von Digitallehre durch Lehrende an Hochschulen. Neben seiner Tätigkeit am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft arbeitet Nils Hofmann als Tutor für Statistik am Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft an der Technischen Universität Berlin.

Publikationen

Forschungsprojekte

Schwerpunkte

Infos

2017 - 2022
BMBF

Verbundprojekt: Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft - Das deutsche Internet-Institut

Forschungsgruppe 7: Bildung und Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft

  • Digitalisierungsstrategie
  • Bildung und Weiterbildung