Das ERP-Labor am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Prozesse und System

Das ERP-Labor ist ein wichtiges Instrument, um neue digitale Prozesse und Algorithmen, das Zusammenspiel mehrerer Systeme und innovative Formen des Einsatzes von Anwendungssystemen zu untersuchen. Derzeit stehen sechs ERP-Systeme inklusive verschiedener Branchenspezialisierungen für unterschiedliche Unternehmensgrößen zur Verfügung. Auch Open Source-Systeme werden eingesetzt, um praxisnahe Abläufe aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen zu präsentieren und dabei auf verschiedene Schwerpunkte in Auswahl, Einführung und Betrieb dieser Systeme einzugehen.

Einsatz in der Lehre

Unser ERP-Labor stellt der Universität Potsdam einen hervorragenden, skalierbaren Rahmen für die Ausbildung im Bereich betrieblicher Anwendungssysteme zur Verfügung. Nicht nur die klassischen Lehrveranstaltungen profitieren durch die zusätzliche Demonstrationsmöglichkeit, auch Vertiefungsseminare und anwendungsbezogene Bachelor- und Masterarbeiten werden durch das Labor erleichtert. Anders als in anderen Universitäten muss sich nicht auf ein System beschränkt werden. Das ERP-Labor ermöglicht den parallelen Zugriff auf unterschiedliche Informationssysteme, diese in der Tiefe kennenzulernen und miteinander zu vergleichen. Der geschaffene Informationsdienst soll somit die Qualifizierung der Studierenden in einzelnen, in der Praxis gängigen Systemen fördern und gleichzeitig im Rahmen der wissenschaftlichen Ausbildung die abstrakte Auseinandersetzung mit Architekturprinzipien, Usabilityaspekten und Implementierungsoptionen unterstützen.

Einsatz in der Praxis

Neben der erhöhten Qualität in der Lehre leistet das Labor auch einen erheblichen Beitrag für Kooperationspartner aus der Praxis. Die Möglichkeit ein Testbett für unterschiedliche Systeme zur Verfügung zu stellen und sie dort zu untersuchen, ist sowohl für die öffentliche Hand als auch für Privatunternehmen reizvoll. ERP-Systeme bilden das Rückgrat der Informationsverarbeitung und enthalten alle wesentlichen Informationen für Betrieb und Steuerung der wertschöpfenden Geschäftsprozesse. Im Zeitalter der Digitalisierung sind ERP-Systeme Eckpfeiler des geschäftlichen Erfolgs. In der Kombination mit anderen Einrichtungen der Universität können hier weitere Synergien geschaffen werden.